Die Vorteile von Aluminiumkabeln

Aluminiumkabel werden in verschiedenen Industrien und Märkten verwendet. Unser vorheriger Blog behandelte den finanziellen Vorteil von Aluminiumkabeln. Jetzt gehen wir weiter auf die physischen Vorteile von Aluminium ein. Ein weiterer Vorteil von Aluminium ist nämlich das geringe Gewicht im Gegensatz zu Kupfer, bei Beibehaltung gleichwertiger Leitfähigkeit.

Das geringe Gewicht ist eine wichtige Eigenschaft von Aluminium. Das sorgte dafür, dass Aluminiumkabel die meist verwendeten Kabel bei Projekten sind, bei denen das Gesamtgewicht der Baukonstruktion eine wichtige Rolle spielt.

Die Evolution des Aluminiumkabels

Bis zu den 60er-Jahren wurde die Aluminiumlegierung 1350 genutzt. Der Leiter war rund und bestand aus purem Aluminium. Mitte der 70er-Jahre gab es Probleme mit dem Aluminium 1350. Durch Überhitzung der Kabel entstanden Störungen und Verbindungen wurden unterbrochen. Etwas, das vor allem bei Elektrizitätswerken nicht wünschenswert war. Danach wurden viele verschiedene Aluminiumkabel entwickelt, getestet und schließlich verwendet, die dieser Überhitzung stand halten konnten. Aufgrund ihres geringen Gewichts bevorzugen viele Industrien und Märkte Aluminiumleiter gegenüber solchen aus Kupfer. Einige Vorbilder von Aluminiumkabeln sind:

  • ‘All aluminium Conductors’ (AAC).
  • ‘All aluminium Alloy Conductors’ (AAAC).
  • ‘Aluminium Conductors Steel Reinforced’ (ACSR).
  • Und flexible Leiter, wie zum Beispiel unsere PowerAmps.

Vorteile und Nachteile von Kupfer

Obwohl Silber der beste Elektrizitätsleiter ist, wird es auf Grund seines hohen Preises selten genutzt. Kupfer leitet geringfügig schlechter, doch ist im Vergleich zu Silber um einiges günstiger. Die gängigsten Metalle für das Leiten von Strom sind Kupfer und Aluminium. Kupfer leitet besser als Aluminium, ist flexibler, hat eine bessere Zugfestigkeit und kann zudem einfacher isoliert werden. Die Nachteile von Kupfer sind: es ist teurer und schwerer als Aluminium.

tabel-advantages-of-aluminium-cables

Gewicht und Leitung von Aluminium

Wie schon erwähnt hat Kupfer eine bessere Leitfähigkeit, was nicht direkt einen Vorteil bedeuten muss. Der Leitfähigkeitsanteil von Aluminium liegt bei 60% gegenüber Kupfer. Ein Aluminiumkabel mit derselben Leitung ist darum stets dicker. Trotz der Dicke ist ein Aluminiumkabel bis zu 50% leichter. Zusammengefasst kann man sagen, dass ein Kupferkabel zwar viel dünner, aber auch viel schwerer ist. Zum Beispiel:

 

  • Ein IEC60228 Leiter 2. Klasse mit einer Quadratur von 240mm² Aluminium wiegt ca.723kg/km.
  • Ein IEC60228 Leiter 2. Klasse mit einer Quadratur von 150mm² Kupfer wiegt ca. 1.341kg/km.

Sowohl Aluminium- als auch Kupferkabel verfügen über die gleiche elektrische Leitfähigkeit von 0,125 Ω/km und maximale Ladung.

Kurzum: Warum sollten Sie sich für Aluminiumkabel entscheiden?

Es gibt eindeutige Vorteile für die Nutzung von Aluminiumkabeln als Leiter. Das sind auch die Gründe warum Aluminiumkabel u.a. als Hochspannungskabel verwendet werden. Aluminiumkabel sind:

  • Günstiger
  • Leichter.
  • Auf Basis der Leitfähigkeit besitzt Aluminium dieselbe Leitfähigkeit wie Kupfer.

Wissenswertes über Aluminium

advantages of aluminium cables

Atomnummer: 13
Atomgewicht: 26.9815386
Schmelzpunkt: 660,323 °C (933,437 K or 1220,581 °F)
Siedepunkt: 2519 °C (2792 K or 4566 °F)
Dichte: 2,70 Gramm pro Quadratzentimeter
Form bei Zimmertemperatur: fest
Element-Klassifizierungn: metall

Möchten Sie mehr über die Vorteile von Aluminiumkabeln wissen?

Price-advantage-of-aluminium

Erhalten Sie unser E-Book und finden Sie mehr Informationen zu folgenden Themen:

  • Entstehungsgeschichte von Aluminiumkabeln.
  • Finanzielle Vorteile von Aluminiumkabeln.
  • Gewichtsvorteil von Aluminiumkabeln.
  • Leitfähigkeit von Aluminiumkabeln.
  • Montage und Konnektivität von Aluminiumkabeln.

Comments are closed.